Allgemeine Tipps, um Heizkosten zu sparen

In der kalten Jahreszeit dreht jeder nach der Arbeit die Heizung auf, um es zu Hause gemütlich und warm zu haben. Doch leider hat man dadurch schnell zu hohe Heizkosten, so dass man mit ein paar wenigen Maßnahmen versuchen sollte, diese zu senken.

Erst einmal ist es wichtig, mehrmals am Tag für ca. fünf Minuten die Fenster ganz aufzumachen und die Wohnung damit gut durchzulüften. Währendessen muss die Heizung abgestellt werden. Stoßlüften ist viel effektiver, als das Fenster bei laufender Heizung ständig gekippt zu lassen, da sonst die Wärme direkt wieder durchs Fenster entweicht. Durch die Kälte von draußen bei weit geöffnetem Fenster wärmen sich Ihre Räume anschließend auch viel schneller auf.

Als weiterer Tipp sollten auch die Fenster sehr gut gedämmt und zusätzlich mit einem Wärmeschutz Plissee versehen sein. Das Plissee verschönert die Fenster in Ihren Räumen und sorgt durch eine spezielle Beschichtung dafür, dass die geheizte Wärme auch in den Zimmern bleibt und nicht durch die Fenster entweicht. Genauso gut funktionieren auch Markisen und Rolläden, die außen am Fenster angebracht sind. Vorteil ist hier, dass man problemlos noch andere Dekoelemente wie Gardinen an die Fenster anbringen kann. Auch bei Markisen und Rolläden gibt es – genauso wie bei einem Wärmeschutz Plissee – eine sehr große Auswahl an verschiedenen Farben und Mustern, so dass sich jeder nach seinen individuellen Vorstellungen das Passende aussuchen kann.

Wichtig ist zudem, dass man die Heizung auf einer niedrigen Stufe laufen lässt. Zu warme Räume machen krank und führen zu unnötig hohen Heizkosten, so dass die Herabsenkung auf ein paar Grad sehr hilfreich sein kann, und Sie dennoch nicht frieren müssen. Was darüber hinaus noch für ein besonders warmes Raumklima sorgt, sind Teppiche. In vielen Wohnungen befindet sich heute nur ein kalter Laminatboden. Laminat ist zwar sehr pflegeleicht und hochwertig, dafür aber nicht unbedingt gemütlich in der kalten Jahreszeit. Teppiche, die Sie am besten vors Bett, Sofa und in den Flur legen, schaffen auf so einem Boden ein tolles Flair, so dass Ihnen die Zimmer gleich viel wärmer vorkommen.

Mit den richtigen Veränderungen in Ihren Räumen können Sie also ganz leicht Ihre Heizkosten senken und haben es im kalten Winter dennoch richtig kuschelig, gemütlich und warm zuhause!